Pflanzen aus Saatgut anziehen

525
saatgut

Es gibt für uns beetfreunde kaum ein schöneres Gefühl, als im Sommer eine reife Tomate vom Strauch zu pflücken, die man selbst, aus einem winzigen Samenkorn, groß gezogen hat. Wie auch Du zu solchen Garten-Glücksgefühlen kommst wollen wir Dir natürlich verraten!

Samen vorziehen

Zuerst benötigst Du dafür Anzuchterde. Die bietet den Samenkörnern die idealen Startbedingungen: die Erde ist frei von Keimen, es finden sich keinerlei Rückstände in ihr von anderen Pflanzen, uns sie ist nicht gedüngt.
Nun müssen noch Anzuchttöpfchen her. Da kannst Du Dir entweder welche kaufen oder Du greifst auf vermeintliche Abfälle wie leere Eierkartons zurück. Auch aus Zeitungspapier (Anleitung), Klorollen oder leeren Joghurtbechern lassen sich wunderbare Anzuchttöpfchen bauen. Vielleicht kennst Du ja noch weitere Recycling-Möglichkeiten?!

Nun, wo die Vorbereitungen getroffen sind geht es ran an den Samen. Überlege Dir bei der Auswahl der Sorten, was Du später gerne ernten möchte , wie viel Platz Dir in Deiner Wohnung zur Verfügung steht und was Du Dir zutraust, selbst anzuziehen. Achte beim Kauf  darauf, möglichst samenfestes Saatgut zu verwenden. Dieses vererbt seine Eigenschaften weiter und ist uneingeschränkt vermehrbar. Der Unterschied zwischen samenfest und F1-hybrid Saatgut kannst du übrigens  hier nachlesen.

Jetzt geht´s los!

Greife Dir eines der Samenpäckchen und studiere ganz in Ruhe die Rückseite. Hier finden sich jede Menge Infos, die Dir die Arbeit erleichtern. Alles rund um den richtigen Zeitpunkt, Reihenabstand und Pflege wird dort erläutert. Falls Du dennoch mal unsicher bist helfen Dir unsere ausführlichen Pflanzenportaits weiter.
Zuerst kommt ein wenig Anzuchterde in die Anzuchttöpfchen, nun ein paar Samenkörner hinein legen, eine dünne Schicht Erde drauf und fertig. Noch etwas angießen und ab damit auf die Fensterbank. Jetzt heißt es warten und immer leicht feucht halten. Dazu kannst Du eine alte Einkaufstüte oder Klarsichtfolie über die Töpfe legen – das sorgt für einen Mini-Treibhauseffekt.

Viele kräftige Pflänzchen wünschen wir Dir!

Schreibe einen Kommentar zu diesem Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.