Das gibt’s im Februar im Garten zu tun

2366
Junge Tomatenpflanzen auf der Fensterbank

Ein Großteil der Winterpause ist geschafft und schön langsam können wir uns schon dem neuen Gartenjahr zuwenden. Jetzt ist die beste Zeit um endgültig zu planen, was Ihr dieses Jahr aussäen wollt und das Saatgut und notwendige Zubehör zu bestellen (am liebsten natürlich im beetfreunde Shop 🙂 ).

Hier unsere Tipps, was Du im Februar im – und rund um den Garten –  tun kannst:

Im Ziergarten

  • Immergrüne Pflanzen wie Thujen, Kirschlorbeer und Buchs brauchen auch im Winter Wasser. Bei ihnen ist weniger die Gefahr, dass sie erfrieren, als dass sie verdursten. Wenn der Boden gefroren ist, bekommen sie kein Wasser. Andererseits verdunsten sie trotzdem über ihre Blätter Feuchtigkeit. Deswegen an frostfreien Tagen gelegentlich gießen.
  • Ziergräser kannst du bereits jetzt auf 10 bis 20 cm über dem Boden zurückschneiden.
  • Ebenfalls dürfen überwinterte Geranien um ca. die Hälfte zurückgeschnitten werden  – das fördert den Austrieb. Je nachdem kannst du sie auch umtopfen und dann hell, bei etwas 15°C, stellen.

Im Gemüsegarten

  • Im Frühbeet können gegen Ende des Monats, je nach Bodentemperatur (mindestens 2 bis 5°C), bereits die ersten frühen Sorten wie Salat, Kohlrabi, Radieschen oder Spinat gesät werden. Bei den Salaten sind insbesondere Kopf,- Eichblatt- und Lollo-Salate geeignet, denn sie wachsen bei 8 bis 14°C Bodentemperatur am besten. Den Boden vorher gut ausharken, damit die Pflänzchen leichter anwurzeln können. Ein ausführliche Pflanzenportait zum Salat findest du hier.
  • Im Laufe des Februars können Paprika und Chilis bereits vorgezogen werden. Wer ein Gewächshaus hat und damit früher in die Gartensaison startet, kann gegen Ende des Monats auch schon mit der Aussaat von Tomaten beginnen.
  • Und nicht vergessen: regelmäßig deine Pflanzen im Winterquartier sparsam gießen und auf Schädlinge kontrollieren 🙂

Wir wünschen Dir einen schönen Februar und gutes Gelingen bei den ersten Gartenarbeiten!

Schreibe einen Kommentar zu diesem Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here