Interview mit Kathrin vom Blog Topfgartenwelt

153
topfgartenwelt

Hiermit starten wir eine neue Beitrags-Serie in unserer beetfreunde Community. Ab nun kannst Du hier regelmäßig Interviews mit unseren Lieblings-Garten-Bloggern lesen. Den Anfang macht Kathrin vom Blog Topfgartenwelt. Viel Spaß beim Lesen wünschen wir Dir!

Liebe Kathrin, bitte erzähl uns doch ein paar Worte zu Dir. Wo kommst du her, was machst du, wenn du nicht gerade bloggst?

Also, ursprünglich komme ich aus der schönen Steiermark, dem grünen Herz Österreichs, und lebe nun schon seit einigen Jahren mit meinem Mann in einem kleinen Häuschen in der Nähe von Salzburg. Beruflich habe ich eigentlich gar nichts mit Garten am Hut, aber das Gärtnern ist schon von Kindesbeinen an meine große Leidenschaft. Wenn ich nicht gerade am PC sitze, mich um den Blog kümmere oder anderen Pflichten nachkomme, genieße ich Garten und Natur so gut es geht.

Wie kamst du zu deinem Blog? Über was schreibst du dort und was liegt dir besonders am Herzen?

Zu meinem Blog kam ich, weil ich schon immer gerne fotografiere und Geschichten erzähle. Ich wollte ein Medium haben, wo ich meine Bilder herzeigen kann und welches ich schnell und einfach aktualisieren kann. Da kam mir ein Blog sehr gelegen. Thematisch war auch schnell ein Gebiet gefunden, der Garten natürlich. Daneben gibt es noch Schwerpunkte auf Deko, Natur, Reisen und Kochen/Backen. Den Blog „Topfgartenwelt – Der Salzburger Gartenblog“ gibt es inzwischen schon seit 2010. Der Name geht darauf zurück, dass ich anfänglich fast ausschließlich nur in Töpfen gegärtnert habe.

Was bedeutet dein Garten für dich? 

Der Garten ist für mich eine Wohlfühloase. Ich würde fast sagen, er hat für mich etwas Mediatives an sich. Man kann sich super entspannen und Stress abbauen. Zudem bietet der Garten die Möglichkeit seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Ganz ehrlich, ich könnte mir ein Leben ohne Garten überhaupt nicht vorstellen. Es ist ja einfach traumhaft, wenn man nach dem Frühstück am Wochenende in den Garten gehen, die schönen Blumen genießen und eigenes Obst und Gemüse ernten kann.

Gibt es Einen Lieblingsplatz/eine Lieblingsecke in Deinem Garten?

Ganz sicher gibt es einen Lieblingsplatz im Garten, das ist unsere neue Lounge-Ecke. Sie ist noch nicht ganz fertig, aber jetzt schon richtig gemütlich.

Welche Pflanzen haben es dir besonders angetan und gab es auch gärnterische Rückschläge?

Mein Garten ist nicht auf eine bestimmte Pflanzenart beschränkt. Es tummelt sich bei mir alles was schön blüht und mir gefällt. So gibt es Rosen, Sonnenhüte, Nelken, Storchenschnäbel und so weiter. Leider wächst nicht immer alles so, wie ich es mir wünschen würde, aber damit muss man als Gärtner leben. Ein großer Rückschlag letztes Jahr war allerdings, dass nun auch der Buchsbaumzünsler in unserem Garten aktiv wurde und wir wohl den einzigen Buchs, welchen wir haben, entsorgen müssen. Es ist wunderschöner, großer Busch, welchen wir mit dem Haus miterworben haben.

Was hast du im neuen Gartenjahr vor gibt es z.B. ein besonderes Higlight für dich? Eine bestimmte Pflanzen die in deinen Garten Einzug hält oder zB. eine Gartenreise ?

Das absolute Highlight 2017 ist wohl, dass wir ein neues Gewächshaus aufstellen werden. Das alte aus Holz, welches mein Mann selbst gebaut hat, hat über viele Jahre tolle Dienste geleistet, muss aber nun getauscht werden. Das Neue ist aus Alu und Doppelstegplatten. Wir werden es wohl bald aufbauen. Ich freue mich jedenfalls schon sehr darauf. Zudem werden wir noch ein paar neue Rosen anschaffen. Eine Gartenreise steht heuer leider nicht am Programm, aber wer weiß, was spontan noch so kommt.

Vielen Dank liebe Kathrin. Es war uns eine große Freude!
Seid ihr nun neugierig geworden? Hier könnt ihr in aller Ruhe auf Kathrins Blog stöbern: www.topfgartenwelt.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar zu diesem Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here