Alles außer langweilig – attraktive Blattschmuckpflanzen für dein Zimmerpflanzenparadies

162

Die meisten Zimmerpflanzen haben nur grüne Blätter und fallen im Zimmer nicht sonderlich auf. Auf Dauer kann das ziemlich langweilig sein. Kaum einer weiß, dass es Zimmerpflanzen mit außergewöhnlichen Blattformen, Blattfarben und sogar mit atemberaubenden Blattmustern in den Gartencenter angeboten werden. Sie peppen euer Zimmerpflanzenparadies attraktiv auf. Gleichzeitig sorgen sie für gute Laune und geben dem Wohnraum ein abwechslungsreiches, lebendiges Gefühl.

Das Angebot und die Auswahl an buntblättrigen und panaschierten Zimmerpflanzen steigt stetig an. Viele Zimmerpflanzenliebhaber suchen vermehrt, das Einzigartige für ihren Wohnraum. Ein absoluter neuer Trend im Bereich der Zimmerpflanzen.

Damit diese einzigartigen Schönheiten zur Geltung kommen, sollte ein klassischer Grundsatz  beachtet werden: „Weniger ist mehr!“ 

Alle Zimmerpflanzen sollten aufeinander abgestimmt sein. Dabei gezielt drauf achten, dass die Wachstumsbedingungen zum Beispiel Lichtverhältnisse abgestimmt sind. Jede  Zimmerpflanze besitzt ihre eignen Ansprüche an das Licht oder Wasser, die sie benötigt, um ihre Schönheit zu präsentieren.  

Bei buntblättrigen oder panaschierten Zimmerpflanzen  zusätzlich drauf achten, dass der  Hintergrund eine beruhigende Wirkung ausübt, sowie dezent ist. So kommt das  ungewöhnliche Blatt  toll zur Geltung.

Tipp: Die Übertöpfe einfarbig auswählen! Dadurch wird die Zimmerpflanze in den Mittelpunkt gestellt und nicht der Übertopf!

Diese auffallenden Blattschmuckpflanzen dürfen auf keinen Fall in eurem Zimmerpflanzenparadies fehlen:

Gelappte Alokasie (Alocasia sanderiana)

Die Blätter der Alokasie entwickeln sich aus einem kurzen Grundspross und sind glänzend dunkelgrün. Ihre beachtliche Größe beträgt unglaubliche 20-40cm. Die Blattform ist lang, pfeilförmig. Der Blattrand ist gebuchtet, wodurch das Aussehen noch einmal deutlich hervorgehoben wird. Das Auffallende an ihrem Blatt sind die weißlichen Blattnerven, sowie am Rand. Es sieht aus, als wenn das Weißliche in das Blatt gezeichnet wurden ist.

Zebra-Calathea (Calathea zebrina)

Das Blatthighlight der Zebra-Calathea ist, dass die Blattunterseite rötlich ist! Ihre Blätter wachsen aus einem kurzen Grundspross mit aufstrebenden Blattsielen. Die Blätter sind lang oval, was bereits im Wuchsstadium sehr gut zu erkennen ist.  Sofort fällt die dunkelgrüne Blattfarbe ins Auge und erst auf dem zweiten Blick entdeckt man, die hellgrünen, schmalen Bänder, die sich durch das gesamte Blatt ziehen.  Damit die Zebra-Calathea zur Geltung kommt, bitte sie als Einzelpflanze ins Zimmer stellen!

Mosaikpflanze (Fittonia verschaffeltii)

Sie ist unter den herausragenden Zimmerpflanzen, die Kleinste. Dafür kommt ihr ausgeprägtes  Blatt gleich zur Wirkung .  Ihre gegenständigen, ovalen Blätter sind dunkelgrün, was im Endeffekt nicht auffällt. Die deutlich gezeichneten, silberweißen Blattnerven stehen sofort im Mittelpunkt dieser attraktiven Zimmerpflanze.

Dadurch dass sie im Wuchs kompakt und klein ist, achtet man gezielt darauf,  dass sie als Einzelpflanze steht oder mit Zimmerpflanzen zusammen gepflanzt wird. So kommt ihre Einzigartigkeit sehr zum Vorscheinen.

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.