Kräuterplätzchen

48
Kräuterplaetzchen

Schwierigkeit: Leicht
Zeitaufwand: 30 min

Der Sommer scheint endlos lange her zu sein und bis es wieder warm wird dauert es noch viele Monate. Nicht nur für Gartenfans ist das eine lange Durststrecke. Wer sehnt sich nicht jetzt schon nach dem Geschmack der herrlichen Kräuter zurück? Wer keinen Vorrat an Rosmarin, Thymian oder Lavendel angelegt hat kann im Bio-Supermarkt oder der Apotheke für sommerlichen Nachschub sorgen. Nun kommen die südländischen Kräuter nämlich kurz vor Weihnachten zum Einsatz und werden zu ganz besonderen Plätzchen!

Das brauchst Du für die Kräuterplätzchen:

  • 225g Mehl
  • 75g Zucker
  • 125 zimmerwarme Butter
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • Je 1-2 Esslöffel getrockneten Thymian, Rosmarin und Lavendel

So geht´s

  1. Gebe das Mehl durch ein Sieb. Anschließend kommt Butter und Zucker dazu.
  2. Die Kräuter grob zerbröselt oder kurz in einen Mörser geben. Diese gut in den Teig einarbeiten.
  3. Jetzt wird es Zeit für eine Tasse Tee, denn der Teig will für einen Stunde im Kühlschrank ruhen.
  4. Rolle den Teig anschließend dünn aus. Am besten geht das, wenn man den Teig zwischen einer Klarsichtfolie ausrollt. Schon können die Plätzchen ausgestochen werden. Bei 175 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 15 Minuten ab in den Backofen.

 

Schreibe einen Kommentar zu diesem Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here