Jetzt haben wir den Salat! – Praxisratgeber für Ernteglück im Biogarten

408
Jetzt haben wir den Salat! Cover

 

Es gibt unglaublich viele Gartenbücher. Von allgemeinen Ratgebern für Einsteiger bis hin zu Fortgeschrittenen, über Bücher zu verschiedenen Einzelthemen bis hin zu einer Flut von oft wunderbaren Bildbänden. Gerade bei den „allgemeinen“ Gartenbüchern sind wir oft ein wenig skeptisch – meist wird versprochen auf 100 – 200 Seiten das gesammelte Gartenwissen an Einsteiger weiterzugeben und leider wird dieses Versprechen oft nicht gehalten.

Bei Angelika Ertl und ihrem Buch „Jetzt haben wir den Salat!“ ist das anders. In unglaublich kompakter, charmanter und schön gestalteter und bebilderter Weise schafft sie praktisch die Quadratur des Gartenkreises und deckt auf knapp 200 Seiten tatsächlich alle wichtigen Aspekte des Biogartens ab.

So glückt es im Beet

Natürlich geht es beim Gärtnern auch ums Ernteglück, aber primär vor allem um das Glück am Gärtnern oder durchs Gärtnern. Deshalb gefallen uns die ersten Seiten des Buches, wo Angelika Ertl die 11 Gründe aufzählt, warum sie Gärtnern glücklich macht, besonders gut. Danach erzählt Angelika erst einmal von sich selbst und wie sie zum Gärtnern kam und was es ihr bedeutet. Man merkt sofort, dass es ihr im Blut liegt und ihre Leidenschaft ist und dieses Gefühl begleitet einen über das ganze Buch.

In den ersten 3 Kapiteln wird auf die Basics des eigenen Gartens eingegangen – Gartenboden und Düngen, Pflanzenschutz und welche Beetform sich für wen am besten eignet.  Dabei werden interessante Fakten stets durch wertvolle Praxistipps ergänzt und von Kompost über Mulchen bis hin zu Pflanzenbrühen alle wichtigen Aspekte erläutert und mit schönen Bildern illustriert. Auch den verschiedenen Pflanzenkrankheiten und Schädlingen sind einige Seiten gewidmet.

Dann geht’s los mit dem Gemüse – die verschiedenen Sorten werden vorgestellt und alle wichtigen Infos zur Aussaat gegeben. Der „Tomate“ oder Paradeiser, wie sie auf österreichisch so schön heißt, ist ein eigenes Kapitel gewidmet, was uns als Tomatenfreunde besonders freut. Natürlich kommen auch Kräuter nicht zu kurz und auch die – gerade besonders beliebten – Themen Essbare Blüten, nützlingsfreundliche Blumenwiesen, Heil- und Wildkräuter sowie Mischkultur. Abgerundet wird das Buch durch eine Handvoll schöner Rezepte mit Wildkräutern wie einer Brennesselsuppe oder einem Wildkräuter-Risotto.

Ein Buch zum Lesen und immer wieder reinschauen

Uns gefällt „Jetzt haben wir den Salat!“ richtig gut und wir würden es allen Garteneinsteigern empfehlen. Denn es macht Spaß darin zu Blättern, die Tipps zu lesen und man merkt vor allem sofort: dieses Buch hat jemand geschrieben, der davon nicht nur Ahnung hat sondern es auch gerne und selber täglich macht.

Über die Autorin Angelika Ertl

Angelika ErtlAngelika Ertl stammt aus einer traditionsreichen Gärtnerfamilie in Feldkirchen bei Graz. Sie sagt über sich selbst „Wenn ich noch einmal auf die Welt komme, werde ich wieder Gärtnerin. Die Liebe zum Garten liegt bei mir wohl in den Genen.“ Den Nährboden ihrer Leidenschaft bildet der elterliche Gartenbaubetrieb, den sie in der dritten Generation leitet. Bereits ihre ersten Praktika führten sie ins Ausland – so entfachte auch ihre Reiselust. Zuerst waren es Irland, England und der Norden Europas, bald die ganze Welt. Nach der Ausbildung zur Gärtnerin und Gartengestalterin besuchte sie den Meisterkurs für Floristik. Seit 2001 gibt sie den Zuschauern des ORF regelmäßig Tipps zum Gärtnern. Mehr über Angelika Ertl erfährst Du unter www.angelikaertl.at.

Jetzt haben wir den Salat! ist im Ulmer Verlag erschienen (ISBN 978-3-8166-0019-8), hat ca. 200 Seiten und kostet 24,90 EUR.

Das Buch gibt’s beim gutsortierten Buchhändler Eures Vertrauens oder natürlich auf Amazon: Jetzt haben wir den Salat: Praxisratgeber für Ernteglück im Biogarten und wie Sie zu unfassbar gesunden Lebensmitteln kommen

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar zu diesem Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.