Das gibt´s im Juli im Garten zu tun

1021
Gartenaufgaben-Juli

Der Juli bringt einen ersten großen Erntesegen mit sich! Die Tomaten werden nun reif, die ein oder andere junge Zucchini ist auch schon geerntet und Beeren gibt es jetzt in Hülle und Fülle. Ab nun steht das Genießen des Gartens im Mittelpunkt! Doch damit es auch möglichst lange so schön bleibt haben wir hier für dich ein paar kleine Aufgaben, die du ganz leicht nebenher erledigen kannst!

Im Ziergarten

  • Das Blütenmeer, das sich nun im Garten auftut bleibt dir noch länger erhalten, wenn du regelmäßig die welken Blütenstände abschneidest, alle 3 Wochen düngst und vor allem regelmäßig für reichlich Wasserzufuhr sorgst. Damit das nicht zu anstrengte wird und zu viel Zeit in Anspruch nimmt empfehlen wir dir, die Blumenbeete mit Rasenschnitt zu mulchen. Diesen bringst du, wenn er leicht angetrocknet ist, in einer rund 1,5 cm dicken Schicht aus.
  • Die Rosen freuen sich über einen Wellnesstag, an dem sie zurückgeschnitten und gedüngt werden. Wie genau du hier vorgehst erfährst du in diesem Beitrag.
  • Zweijährige Blumen wie StockroseGoldlack, Bartnelken, Fingerhut, Nacht- und Königskerzen werden nun schon ausgesät.

Im GemüsegartenGemuesegarten-Juli

  • Natürlich ist das Ernten nun eine der wichtigsten und gleichzeitig schönsten Gartenarbeiten. Falls du aber zum Bespiel viel zu viele Zucchini hast ist es ratsam, einige der Blüten auszubrechen und diese zu einem köstlichen Snack zu verarbeiten. Hier geht es zum Rezept
  • Ganz wichtig für die Starkzehrer ist die regelmäßige Düngergabe. Im beetfreunde Garten düngen wir alle 14 Tage mit einer Brennnesseljauche. Im beetfreunde Shop findest du außerdem unsere pflanzenstärkenden Extrakte.
  • Damit es mit der Ernte auch bis in den Herbst hinein weitergeht kann nun nochmal ausgesät werden: Rote Bete, Fenchel, Mangold, Grünkohl, Rosenkohl, Staudenselerie, Wirsing und natürlich jede Menge Salate passen perfekt dorthin, wo jetzt schon wieder Plätze frei geworden sind.
  • Gießen ist nun mit die wichtigste Pflegeaufgabe im Sommer. Wichtig ist, direkt im  Wurzelbereich zu gießen. Es ist viel besser, die Erde zweimal wöchentlich gründlich zu wässern, anstatt häufiger nur ein paar wenige Gießkanne zu verteilen. Ausführliche Gießtipps gibt es in der beetfreunde Community.

Im Obstgarten

  • Wenn die Kirschbäume abgeerntet sind wird der Baum ausgelichtet. Bei diesem Schnitt werden vor allem zu dichtwachsende und sich überkreuzende Äste entfernt.
  • Die Himbeeren werden im Juli bestimmt schon komplett abgeerntet sein. Dann werden die alten Ruten bodennah abgeschnitten. Von den jungen Ruten bleiben, je Pflanzreihe, nur die Kräftigsten stehen. Die schwächeren Triebe werden herausgerissen. Das ist wichtig, denn sonst wachsen sie schnell wieder nach.
  • Die Beeren-Beete können wunderbar mit Rindenmulch oder kleingehäckselten Schnittgut gemulcht werden.

Wir wünsch dir eine tollen Juli mit vielen langen Sommerabenden im Garten!

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu diesem Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.