Bezaubernde Blütenpracht im Schatten

315

Eine bezaubernde Blütenpracht ist nicht nur an sonnigen Stellen im Garten möglich, auch im Schatten werden Blütenträume wahr! Die Auswahl an Balkon- und Terrassenpflanzen, die sich für den Schatten eignen, ist gar nicht so klein. Von der klassischen Balkonpflanze zum Beispiel Begonien bis zu zahlreichen Neuzüchtungen ist alles dabei. Nie mehr langweilige auf den schattigen Balkonen und Terrassen!

Erst auf dem zweiten Blick merkt man erst, dass ein schattiger Balkon oder Terrasse kein langweiliger Outdoor-Raum ist.  

Diese Top 5 verwandeln euren schattigen Balkon oder die Terrasse in ein bezauberndes Blütenmeer.

Bauernhortensie (Hydrangea macrophylla)

Die Bauernhortensie ist aus dem Schatten nicht mehr weg zu denken. Sie gehört zu dem klassischen Balkon-Kübelpflanzen- Sortiment. Ihre Blüten präsentiert  eine atemberaubende  Größe und die aus   vielen kleinen Einzelblüten besteht. Von Sommer  bis späten Herbst blüht sie ohne Unterbrechung. Durch ihren kompakten Wuchs ist es vorteilhafter sie in einen großen Kübel zu pflanzen und ihr eine präsente Ecke auf dem Balkon oder auf der Terrasse zu überlassen. So kommt sie besser zur Geltung.

Für ein üppiges Wachstum ist es zu empfehlen, dass die Bauernhortensie in spezielle Hortensienerde gepflanzt wird. Diese hat einen sauren pH-Wert von 4,0 bis 4,5, welchen die Bauernhortensie benötigt. Nach ca. 4 bis 6 Wochen nach der Pflanzung kann man mit einem Hortensiendünger den entsprechenden Nährstoffbedarf decken.  Im Frühjahr werden nur die verblühten Blüten, die man dekorativ im Winter stehen lässt raus geschnitten. Ansonsten mag sie keine großen Schnittmaßnahmen, denn dadurch wird sie erst wieder im drauffolgenden Jahr ihre Blüte zeigen.

Begonien (Begonia Cultivars)

Alleine durch ihre Leuchtkraft unterschiedlicher Farbtöne fällt die Begonie sofort auf. Mit ihren wunderschönen Blüten, die sich elegant von dem dunkelgrünen Laub absetzen, ergibt sich ein toller Anblick. Die Begonie zählt neben dem Fleißigen Lieschen zu den marktgängigsten einjährigen Schattenpflanzen.

Sie ist sehr pflegeleicht und mag es gerne mit anderen Blumen im Kübel oder im Balkonkasten zu gedeihen. Ihre Blüten erfreuen uns von April bis weit in den September rein. Ihre wahre Schönheit kommt  erst im Halbschatten besonders zur Geltung und nicht in der prallen Sonne.

Fleißiges Lieschen  (Impartiens walleriana)

Das Fleißige Lieschen wächst  sehr niedrig und mit einem breiten, verzweigten Wuchsaufbau. Die Blätter sind krautig und langzettlich. Zwischen den saftgrünen Blättern erscheinen die reichhaltigen Blüten. Man sieht sie häufig auf Gräbern, aber auch im Balkonkasten oder im Kübel kommen sie schön zur Geltung.  Durch ihre kompakte Größe bilden sie eine Art Blütenteppich und eigenen sich besonders als  Unterpflanzung. Die Blütenfarben sind gerne ausdrucksstark in Rot oder eher zart in Weiß.

Genau wie die Begonien sind die Fleißige Lieschen in ihrer Pflege umgänglich. Für den pflegeleichten Schattenbalkon sehr zu empfehlen.

Fuchsie (Fuchsia Cultivars)

Bei der Fuchsie kann man schon von einem Halb- bez. Strauch mit aufrechten bis überhängenden Trieben sprechen (ist abhängig von der jeweiligen Sorte) und mit einer hervorragenden Verzweigung. Die Blüten der Fuchsien sind sortenabhängig gefüllt, einfach oder hängend. Besonders hängende Sorten werden gerne für Blumenampeln verwendet. Eine schöne Kombination entsteht, wenn man eine hängende Fuchsie mit einer Begonie in eine Blumenampel pflanzt. So entsteht ein bezauberndes Blütenmeer in schwebender Höhe.

Durch ihre unkomplizierte Art ist sie ein gern gesehener Gast bei  vielen Balkongärtnern.

Glockenblume (Campanula)

Ein märchenhafter Anblick liefert die Glockenblume. Mit ihren zarten Glockenblüten in den Farben Weiß und Blau ist sie ein strahlender, beeindruckender Hingucker auf dem Balkon. Da sie keine direkte Sonneneinstrahlung mag, eignet sie hervorragend für den Schatten. Die Glockenblume lockt gerne Insekten und Co. an. Wer für Insekten und Co. eine Nahrungsquelle pflanzen möchte, bei dem darf die Glockenblume auf keinen Fall  fehlen. Auch die Glockenblume benötigt kaum Pflege. Die einzige Besonderheit ist, dass die Glockenblume nach ihrer Pflanzung nicht austrocknen darf. Das bedeutet, sie braucht regelmäßige Wassergaben.

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn!

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.